03/09/2022 09:30

Um langfristig  eine erfolgreiche Zusammenarbeit zu sichern, ist es unabdingbar, mit den Mitarbeitern zu sprechen. Dies gilt vor allem  in kritischen Situationen! Der Mitarbeiter muss wissen, welchen Verbesserungsbedarf  Sie bei ihm sehen, welche Veränderungen Sie bis wann von ihm erwarten.

Die Verantwortung  für diese Gespräche  liegt vordringlich beim Vorgesetzten, der fachlich  von der Personalabteilung unterstützt wird. Es gilt Klarheit zu schaffen, die möglicherweise auch  juristisch erforderlich ist. Deshalb ist es notwendig, diese Gespräche  intensiv vorzubereiten, zielgerichtet  zu führen sowie konsequent  nach­ zubereiten.

Seminarinhalte

  • Mitarbeitergespräche als Führungsaufgabe
  • Definition und Ziele der Gespräche
  • Gesprächsphasen
  • Gesprächsteilnehmende und ihre Rollen
  • Stufen der Eskalation
  • Gesprächsführung als Prozess
  • Vorbereitung: Klärung  der Kritikpunkte/der Trennungsgründe
  • Juristische Haltbarkeit
  • Interessenlage von Unternehmen  und Mitarbeiter
  • Durchführung des Gesprächs
  • Nachbereitung
  • Training von Kritik- und Trennungsgesprächen

 

Zielgruppe

  • Personalleiter und -referenten  sowie Führungskräfte, die Mitarbeitergespräche führen

Referent/Trainer:  

Dr. Annette Lindner-Felber, Geschäftsführende Gesellschafterin
Dr. Offner, Milde  & Partner
Unternehmensberatung · Outplacement, Gerlingen

Seminargebühr:    245,00 Euro (zzgl. 19% MwSt.)

Anmeldeschluss:  18.02.2022

Aufgrund der Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln ist die Teilnehmerzahl auf max. 12 Teilnehmer begrenzt!

ACHTUNG: Es gilt die 2G-Plus-Regel:

  • Geimpfte und Genesene mit negativem Test (nicht älter als 24 Stunden)
    Außnahme: Personen mit Booster-Impfung

Eventuelle Beschränkungen zum Veranstaltungszeitpunkt auf Grundlage der dann aktuellen Corona-Bekämpfungsverordnung werden umgesetzt.

VOILA_REP_ID=C12584EA:004A36F5