Unerträgliche Konditionen in der Leiharbeit
27.09.2018 08:51


Nr. 9/ 2018

Neustadt/Weinstraße, 27. September 2018

 

 

 

 

Unerträgliche Konditionen in der Leiharbeit

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

da haben die rheinland-pfälzische Arbeits- und Sozialministerin Bätzing-Lichtenthäler und die Gewerkschaft ver.di einen handfesten Skandal aufgedeckt. Und natürlich wieder bei der Leiharbeit, diesmal in der Pflege.

„Es werden den Beschäftigten von den Leiharbeitsfirmen Dienstwagen angeboten und Ablöseprämien bezahlt“ berichtet der zuständige Gewerkschaftssekretär Frank Hutmacher. Manche Pflegekräfte wechseln in die Leiharbeit „um aus dem Stress zu kommen“. 

Dieses Drama betrifft zwar zurzeit nur 1,3 Prozent der Pflegenden, aber es könnten immer mehr werden. Die Ministerin und ver.di sprechen sich deshalb für flächendeckende Tarifverträge aus, um diese unhaltbaren Zustände zu beenden.

Mit freundlichen Grüßen

 

Werner Simon